Geistheilung Hannover & Hamburg Kurse 

Geistheilung in Hannover & Hamburg neue Kurse in 2016

 

Sie finden uns auch in Berlin & Köln, Stuttgart & München

 

Die Methoden der Energetik und Geistheilung an nur 4 Wochenenden praktisch lernen und anwenden können.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


 Geistheilung Hannover & Hamburg  Die Heilerausbildung zum Energetiker

In der Heilerausbildung zum Energetiker lernen Sie Methoden der Geistheilung die Ihre Wirksamkeit mindestens im Sinne der Reproduzierbarkeit, teilweise sogar mit klinischen Studien bzw. dem Herzratenvariabiltätstest, als Goldstandard der medizinischen Forschung bereits nachgewiesen haben. 

 

Im Fokus stehen Energetik Methoden, die Sie schnell und effektiv lernen sowie einsetzen können. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Rahmenbedingungen

Psychische Probleme und Indikationen sind derzeit einer der Hauptgründe, 2014 sogar der Hauptgrund für Krankschreibungen und sogar Klinik Aufenthalte. Trotz des offenbar steigenden Leidensdrucks ist die Versorgungslage im Feld der Psychotherapie ausserordentlich schwach. Es gibt Regionen mit sechs und mehr Monaten Wartezeit. Daher gibt es einen gesteigerten Bedarf an Selbsthilfe, soweit sinnvoll und Methoden der Prävention als auch des Empowerments mit lösungsorientierten Ansätzen der Kurzzeit Therapie. Im Rahmen der Geistheilung in Österreich im Rahmen der Energetiker Ausbildung lernen die Teilnehmer Methoden der Lösungsorientierten Intervention mit Energetik Techniken um den Klienten kurzfristig zu unterstützen. ( Im Rahmen der Ausbildung wird der Teilnehmer über die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Arbeitsfelder der Geistheilung sowie deren Abgrenzung zu Therapeutischen Aufgaben, für die es einer Heilerlaubnis bedarf unterrichtet. 

 

Für die Patienten bleibt die fehlende unmittelbare Unterstützung oftmals nicht ohne Folgen. ,,Wissenschaftliche Studien zeigen, dass lange Wartezeiten die Patienten erheblich belasten.” (Richter, 2011, S. 9). Nach einer Umfrage in Psychotherapeutinnen- und Psychotherapeuten-Praxen im Rhein-Kreis-Neuss erlebten zwei Drittel der Patienten mit Depressionen oder Schizophrenie die Wartezeit auf eine Behandlung als zusätzliche Belastung (Richter, 2011).

Mit dem steigenden Bedarf nach Psychotherapie und einer laut Richter

durchschnittlichen Therapiedauer von 46 Therapiestunden nehmen die Behandlungskosten immer mehr zu. ,,Im Jahr 2010 wurden für die Richtlinienpsychotherapie bei insgesamt ca. einer Millionen Patienten etwa 1,3 Milliarden Euro ausgegeben. Nach den Daten des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2009 etwa 1.151.000 Fälle stationär im Krankenhaus behandelt.“ (Richter, 2011, S. 6). Hinzukommend verlaufen psychische Krankheiten häufig chronisch (Bühring, 2013). Zwischen dem Beginn einer psychischen Erkrankung und dem psychotherapeutischen Erstgespräch wird durchschnittlich mit einer

mittleren Chronifizierungsdauer von etwa sieben Jahren gerechnet (Steffanowski et al., 2007).