Quantenheilung Seminare                                        Berlin, Köln, München 2016

 

 

 

 

Access Keys mit Access your  Consciousness

 

 

 

 

 

Quantensprünge

Energetiker Köln

Energetiker Berlin


oder Quantenheilung bei Euch vor Ort.. ?

Quantenheilung Kurse Matrix Energetics
Quantenheilung Seminare

Quantenheilung Seminare seit 2009

einer der erfahrendsten und ältesten 

Kurs Anbieter für Quantenheilungs Kurse

in Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, 

Stuttgart und München.  

 

Kurs in Berlin am Access + 5- und 6. Mai

Köln Kurs am  4.-5. Juni 2016

 

Access  in Berlin am 5+ 6. Mai und in Köln 4. Juni  (Abendkurs möglich) 

 

 

Quantenheilung Trier im Mai, Saarbrücken  weitere Termine unten in der Übersicht. 

Quantenheilung Hannover, Bremen, Hamburg, Stuttgart, Saarbrücken, Trier

Heiler-Ausbildung bei Silvia in Berlin und Hannover


Energetiker 3 Wochenenden in Köln und Berlin bei Armin  Termine und

Inhalte finden Sie hier 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Infos zur Quantenheilung Filme etc..

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Bilder sagen mehr als tausend Worte, dies gilt insbesondere für den Film 

Innere Welten und Äussere Welten

 

Zumal zu unserem Themen Feld der Matrix und Quantenmethoden

schon so viele Worte geschrieben wurden und man mit dem Lesen kaum nachkommt. Hier findet Ihr einen der meisterhaftesten Überblicke über die spirituellen und wissenschaftlichen Hintergründe und Zusammenhänge der Matrix und Quantenmethoden. 

Wenn Ihr mehr Filme mögt.. schreibt uns...  viel Freude

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Change Text

change


Abeiten auf Distanz ( nur im privaten geistheilerisch energetichen Bereich zulässig, nicht als Anwendung für Heilpraktiker und Therapeuten zulässig laut deutschem Heilmittelwerbegesetz ) wird daher hier nur beispielhaft beschrieben.




In unserem Alltag spielen die Raumdimensionen eine wichtige Rolle. Wenn wir hier sind, sind wir nicht dort. Wenn ich in München bin, bin ich nicht in Peking. Wenn ich nun von hier nach dort will, muss ich die Entfernung zurücklegen – und das braucht Zeit. Selbst das Licht benötigt etwa eine Fünfzigstelsekunde, um von München nach Peking zu gelangen.

Doch diese Einschränkung scheint in der Quantenwelt nicht zu gelten. Quanten, die miteinander verbunden sind, bilden ein System, das als eine Einheit reagiert, egal, wie weit die »Einzelteile« voneinander entfernt sind. Ganz praktisch bedeutet das, dass eine Quantenheilung auf beliebige Entfernung hin möglich ist. Initiator und Empfänger können sich sogar auf unterschiedlichen Kontinenten befinden. Die Entfernung schwächt die Wirkung nicht im mindesten ab!

Die Fernheilung benötigt nicht mehr Energie. Sie ist auch nicht schwächer als eine Quanteneinstimmung an Ort und Stelle. Wenn man nicht weiß, dass die Nicht-Lokalität eine wissenschaftlich gut begründete Tatsache ist, kommt einem das wie Hokuspokus oder wie ein Wunder vor. Deshalb ist die Quantenheilung in gewisser Weise etwas Neues, obwohl sie wohl schon vor Tausenden von Jahren praktiziert wurde. Erst heute wird klar, warum sie funktioniert.

Einstein entdeckte, dass Quanten »verschränkt” sein können: Es besteht eine unmittelbare Verbindung zwischen zwei Quanten, die von der Entfernung völlig unabhängig ist. Erfahrungen mit der Quantenheilung zeigen, dass diese Verschränkung auch auf sichtbarer Ebene wirksam werden kann.

Dies erleichtert die Sache ungemein, denn nicht zu wissen, warum etwas funktioniert, kann die Ursache dafür sein, dass eine Fernheilung durch Quanteneinstimmung nicht so wirkt, wie sie es sollte. Nun ist die Wirkung einer Quantenheilung zwar nicht abhängig davon, ob man daran glaubt oder nicht; doch wenn der Initiator mit seinem ganzen Unterbewussten gegen seine bewusst formulierte Intention arbeitet, wenn sein Geist nicht die Stille zulässt, um sich auf die Quantenebene einzuschwingen, und stattdessen gegen die Synchronisierung arbeitet – wie sollte die Quantenheilung dann funktionieren? Die Quanteneinstimmung ist ein Vorgang, der eben nicht rein mechanisch abläuft, sondern bei dem das Bewusstsein eine wichtige Rolle spielt. Und deshalb ist – hauptsächlich dann, wenn wie bei der Fernheilung jedes gewohnte sinnliche Element fehlt – das Wissen um die Vorgänge wichtig. Es geht darum, sich selbst (und vor allem seinem Unterbewusstsein) klarzumachen, dass es eben kein Hokuspokus oder Wunder ist.

Nun gibt es eine ganz gute Möglichkeit, doch ein sinnliches Element in die Fernheilung mit einzubringen: mit der »Stellvertreter-Methode«. Der »Stellvertreter« ist ein Symbol für den behandelten Empfänger. Er hat keine eigene Bedeutung, sondern ist lediglich ein Mittel, an dem sich das Bewusstsein des Initiators festhalten kann.

Ein solcher Stellvertreter kann beispielsweise ein Foto des Empfängers sein, ein Brief, ein Kleidungsstück, eine Puppe oder ein Stofftier. Wichtig ist nur, dass etwas vorhanden ist, das der Initiator in seinem Bewusstsein fest mit dem Empfänger verbinden kann.

Und plötzlich wird alles ganz einfach. Stellen Sie sich vor, Sie wollen einen Freund behandeln, der gerade an Rückenschmerzen leidet. Sie sind jedoch gerade in Berlin, und er ist in Vancouver. Das ist eine Entfernung von über 7700 Kilometern. Sie haben eine Intention: das angenehme Gefühl einer flexiblen Wirbelsäule Ihres Freundes. Sie können ihm für die Quantenheilung aber nicht die Hände auflegen. Das macht nichts: Sie haben einen Stoffteddy. Der Teddy liegt vor Ihnen, und Ihre Gedanken sind ganz bei Ihrem Freund. Sie legen bei dem Stellvertreter die Hände auf, wie Sie es bei Ihrem Freund täten, halten die Intention im Bewusstsein und synchronisieren.

Sie werden genau dasselbe spüren, was Sie bei einer Quantenheilung mit einem realen Menschen spüren: die Synchronisierung und den Kontakt mit dem Reinen Bewusstsein. Und die Quantenheilung funktioniert, so als ob Sie Ihren Freund vor Ort behandelt hätten!